blockHeaderEditIcon
Germania Klein-Krotzenburg – FSV Bad Orb 0:2

Der FSV Bad Orb scheint in der Gruppenliga angekommen zu sein. Nach dem Sieg über den VfR Wenings gewann die Mesina-Elf auch bei Germania Klein-Krotzenburg und hat nun bereits sechs Punkte auf dem Konto. „Wir waren von der ersten Minute an gut im Spiel“, befand Keeper Hellenkamp. Das gute Spiel der Kurstädter münzte sich aber noch nicht in Tore um, die Effektivität im Angriffsdrittel ließ noch zu wünschen übrig. Auf der Gegenseite war die Heimmanschaft auch das ein oder andere Mal gefährlich vorm Tor der Orber, doch an Hellenkamp war am heutigen Tag kein Vorbeikommen. In der 80. Minute wurde Montaldo vom Gästekeeper gelegt, trat selbst zum Strafstoß an, verschoss ihn aber kläglich. In der 85. Minute deutete der Schiedsrichter dann erneut auf den Punkt, diesmal nahm sich der junge Yigit das Leder und versenkte in eiskalt und unhaltbar. In der Nachspielzeit wurde es dann kurios, als der Keeper der Klein-Krotzenburger nach einem Standard mit aufgerückt war, zum Kopfball kam und dieser erst auf der Linie geklärt werden konnte. Den daraus resultierenden Konter verwandelte Spahn ins verwaiste Germanen-Tor.
 

Quelle: FuPa.net

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*