blockHeaderEditIcon
Freundschaft ruht für 90 Minuten

+++ GRUPPENLIGA FRANKFURT OST +++ Doppel-Interview vor dem Spessart-Derby am Mittwoch.

Am Mittwoch um 19:30 Uhr steht das große Derby zwischen dem FSV Bad Orb und dem VfB Oberndorf an. Der Aufsteiger fordert damit den Vorjahresvierten heraus, der sein erstes Spiel gegen die Sportfreunde Seligenstadt siegreich gestalten konnte, während der FSV noch spielfrei war und mit einer 3:5-Testspielniederlage gegen den FC Erlensee die Vorbereitung abschließen konnte. Vor dem mit Spannung erwarteten Derby sprachen wir mit VfB-Angreifer Lukas Hagemann und FSV-Mittelfeldmotor Moritz Lingenfelder, die eine gemeinsame Vergangenheit haben und gute Freunde sind.

Hallo Lukas, hallo Moritz, am Mittwoch steht das mit Spannung erwartete Derby an, wie sehr freut ihr euch darauf?

L. Hagemann:  Hallo Nico, die Rivalitäten sind schon länger bekannt. Das erste was für mich im Spielplan am meisten Bedeutung hatte war: Wann ist das erste Derby? Ich bin heiß auf dieses Spiel und werde alles dafür tun, damit mein Team als Sieger den Platz verlässt.

M. Lingenfelder: Hallo Nico, ich habe mich sehr auf das Derby gefreut, doch leider habe ich mich in der Vorbereitung am Knie verletzt und werde nicht mehr rechtzeitig fit. Ich hoffe aber, dass ich zum Rückspiel in drei Wochen wieder bereitstehen kann. Vielleicht ist Lukas ja so nett und setzt sich aus Solidarität auch auf die Bank. (lacht)
 

Ihr kennt euch gut, wo seht ihr die Stärken bei dem Anderen?

Hagemann: Mo und ich kennen uns schon lange und gut, ich finde es sehr schade, dass er am Mittwoch nicht mitspielen kann. Mo ist ein Spieler, der im zentralen Mittelfeld agiert und eine enorme Übersicht über das ganze Spielfeld besitzt, er ist sehr flexibel, wodurch man ihn schwer zu greifen bekommt. Er verliert wenige Bälle, ist sehr zweikampfstark und hat eine starke Schusstechnik.

Lingenfelder: Er kann sich extrem gut durchsetzen, ist außerdem auch sehr kopfballstark und technisch sehr gut ausgebildet. Ich glaube aber seine größte Stärke ist sein Spielwitz, er hat Spaß am Spiel, der ihm nur schwer zu nehmen ist. Lukas ist einfach durchgehend gefährlich.
 

Vom Einzelnen hin zum Team, wo seht ihr die Stärken der gegnerischen Mannschaft?

Hagemann: Bad Orb hat einen guten Mix aus erfahrenen und jungen Spielern. Was entscheidend ist, ist das sie den Kern von fünf bis sechs Spielern Jahr für Jahr punktuell verstärkt haben, wodurch sie als Einheit auftreten und dass macht eine Mannschaft eben stark.

Lingenfelder: Oberndorf hat eine sehr gute und eingespielte Offensive, diese in den Griff zu bekommen wird ein Härtetest für uns. Ich bin aber sehr optimistisch, dass wir das hinbekommen können.
 

Was traut ihr euren Widersachern in dieser Saison zu?

Hagemann: Der FSV ist zwar Aufsteiger, doch ich glaube sie werden mit dem Abstieg nichts zu tun haben.

Lingenfelder: Ich traue dem VfB auf jeden Fall zu, oben mit zu spielen. Sie hatten letztes Jahr schon einen guten Kader, dazu haben sie sich nun noch punktuell verstärkt. Es würde mich sehr überraschen, wenn sie schlechter als letzte Saison abschließen.
 

Zum Abschluss eure Tipps; wie endet das Derby zwischen dem FSV Bad Orb und dem VfB Oberndorf?

Hagemann: Wir gewinnen 3:1.

Lingenfelder: 2:1 für uns.

Viel Erfolg euch beiden und eine verletzungsfreie Zeit.

Quelle: fupa.net

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*