*
spielplan_headbild
blockHeaderEditIcon
blog_headline
blockHeaderEditIcon

blog des fsv bad orb e.v. mit news rund um den verein

Breadcrumbs navigation
blockHeaderEditIcon
Orber Meisterjungs

Das U19-Team feiert den Titel.

Die Bad Orber Talenteschmiede lässt auch in diesem Jahr die Funken sprühen. Jugendleiter Oliver Bäuscher und sein Team haben seit Jahren unbestritten das nachhaltigste Konzept im Fußballkreis Gelnhausen, gestützt auf eine progressive Jugendarbeit. Dass die A-Junioren aus der Kurstadt vorzeitig Meister in der Kreisliga wurden, ist kein Zufallsprodukt.

Die beiden Trainer Heino Koch und Chris Röder haben aus sportlicher Sicht die jahrelange erfolgreiche Arbeit mit dem Kreismeister-Titel in der höchsten Jugend-Altersstufe eingefahren. Trotzdem gab es nach dem Titelgewinn auch Zeichen der Enttäuschung. Die Mannschaft hätte gerne an den Aufstiegsspielen zur Gruppenliga teilgenom-

men. „Wir haben leider nicht genügend Spieler im Jahrgang 2002, um im kommenden Jahr in der Gruppenliga zu spielen. Deshalb haben wir verzichtet", sagt Betreuerin Ulla Auerbach. Allerdings wurden über das Zukunftsprojekt im Verein die Weichen gestellt, damit dies in Zukunft nicht mehr passiert. „Wir haben alle Jugendmannschaften durchgehend mit Jahrgangs-Mannschaften besetzt." Aber nicht nur im Spieler-, sondern auch im Trainerbereich würden die Weichen so gestellt, dass die Mannschaften auch adäquat betreut würden. Zum Teil mit Spielern der ersten, zweiten und dritten Mannschaft. „Das macht den Kindern am meisten Spaß, wenn aktive Seniorenspieler mit ihnen arbeiten", erklärt Auerbach. Die Meisterspieler sind bereits seit einem Jahr in den Seniorenbetrieb eingebunden und spielen parallel in der ersten, zweiten und dritten

Mannschaft. Auch in der Meistermannschaft des ersten Seniorenteams haben bereits Akteure wie die A-Jugendlichen Christian Tjart, Mirza Bedrovic, Yakup Yigit und der Ex-Bad Sodener Leon Büchner (spielt ausschließlich Senioren) reingeschnuppert.

Optimale Bedingungen für gelebte Integration auf hohem Niveau

»Wir müssen jetzt an unserem Konzept dranbleiben. Die Mannschaft lebt Integration vor. Die Spieler sind seit der F-Jugend zusammen. Das geht quer durch alle Schulen und Nationalitäten. Die Spieler sind alle miteinander befreundet." Vor allem darauf ist Ulla Auerbach sehr stolz. Vielleicht lebt der FSV Bad Orb auch ein bisschen das vor, worüber in Femseh-Talk-

shows so gerne geredet wird. Die gesellschaftliche Integration über das Spiel, den Fußball, wird in der Kurstadt vorgelebt. „Wir haben mit dem Kunstrasenplatz natürlich auch optimale Bedingungen." Vor allem im Winter sei das eminent wichtig gewesen, dass die Mannschaft auf gutem Niveau zusammen trainieren kann. Die Kombination Rasen und Kunstrasen sei optimal. Das Team bleibt übrigens weitgehend zusammen. Bis auf Marcel Schießer (Fischbom) hat die U19 aktuell keine Abgänge zu verzeichnen.

Die Trainer und Betreuer: Heino Koch, Chris Röder, Ulla Auerbach.

Die Spieler: Bastian Auerbach, Mirza Bedrovic, Mergim Goca, Leon Graf, Erik Hagemann, Valentin Hahner, Richard Hoffmann, Lucas Just, Johann Kreiter, Tobias Rieger, Marcel Schiesser, Fabian Schweis-ser, Anak Suphannarat, Christian Tjart, Yakup Yigit.

Archiv
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail