blockHeaderEditIcon
Spitzenreiter Neuenhaßlau patzt in Bad Orb

FSV Bad Orb II-Viktoria Neuenhaßlau 6:4 (3:1)

Fußball (tfr). Dem FSV Bad Orb II ist in der Kreisliga A Gelnhausen die Überraschung des Spieltags gelungen: Die Kurstädter besiegten Spitzenreiter Viktoria Neuenhaßlau mit 6:4 und kletterten auf den drittletzten Tabellenplatz.

Der Überraschungssieg der Orber gegen den Tabellenführer aus Neuenhaßlau war unter dem Strich verdient. „Nach der 0:8-Niederlage gegen Geislitz ging ein Ruck durch die komplette Mannschaft. Das hat man schon unter der Woche gemerkt", berichtet Bad Orbs Pressechef Thomas Metzler. Zudem traf Dario Polizzi, eine von zwei A-Team-Leihgaben, früh zum 1:0. Simon Pfeifer, der einen an Yakup Yigit verursachten Elfmeter verwandelte, erhöhte auf 2:0. Im Anschluss hatte die Viktoria ihre beste Phase. Yahya Basaran verkürzte auf 2:1. Zudem scheiterten Marcel Hedderich, Alexander Wilhelm und Basaran am glänzend aufgelegten FSV-Schluss-mann Jones Maach. In der Folgezeit legte Bad Orb immer mindestens ein Tor vor, führte zwischenzeitlich sogar mit 5:2 und 6:3. Den Schlusspunkt setzte Neuenhaßlaus Spielertrainer Marcel Hedderich mit einem herrlichen Freistoßtreffer aus 17 Metern.

Schiedsrichter: Mehana (Gemünden).

Zuschauer: 60.

Tore: 1:0 Polizzi (7.), 2:0 Pfeifer (10./FE), 2:1 Basaran (13.), 3:1 Yigit (43.), 3:2 Kirtas (50.), 4:2 Auerbach (53.), 5:2 Romic (56.), 5:3 Itomo Isoloke (57.), 6:3 Auerbach (69.), 6:4 Hedderich (89.).

Beste Spieler: Tw Maach, Yigit, Auerbach (Bad Orb) - Neuenhaßlau geschlossen.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*