spielplan_headbild
blockHeaderEditIcon
blog_headline
blockHeaderEditIcon

blog des fsv bad orb e.v. mit news rund um den verein

Breadcrumbs navigation
blockHeaderEditIcon
Mesina tippt auf 2:1-Sieg

Gruppenliga: Oberndorf - Bad Orb / Doppelinterview der Trainer

Fußball. Drei Wochen nach der ersten Auflage findet heute Abenddas Gruppenliga-Rückspiel zwischen dem VfB Oberndorf und dem FSV Bad Orb statt. Anpfiff des Spessart-Klassikers im Rabengrund ist um 19 Uhr. Beide Mannschaften verpatzten ihre Generalproben und kassierten am Wochenende Niederlagen. GNZ-Mitarbeiter Günter Kir-cher stimmte die Trainer Reinhold Jessl (Oberndorf) und Simon Mesina (Bad Orb) mit einer Fragerunde auf das Duell ein.

GNZ: Wie fällt Ihr Fazit nach den bisherigen Spielen aus?

Reinhold Jessl: Wir haben bislang gegen gute Teams gespielt und im Schnitt zwei Punkte geholt. Bei Pars Neu-Isenburg bekamen wir unsere Grenzen aufgezeigt, dennoch ist die Punktzahl zum jetzigen Zeitpunkt in Ordnung.
Simon Mesina: Durchwachsen. Wir haben gegen starke Gegner zweimal gewonnen und zweimal verloren. Wenn ich meine Mannschaft im Training sehe, weiß ich, dass wir noch jede Menge Luft nach oben haben. Viele Dinge sind Lernprozesse, die wir schnell verinnerlichen müssen.

Das Hinspiel gewann Oberndorf 4:0. Ist heute mit einem ähnlichen Ausgang zu rechnen?

Jessl: Das gibt ein ganz neues Spiel. Im Hinspiel hat bei uns alles gepasst. Kurz vor der Pause machten wir das 1:0, kurz nach der Halbzeit das 2:0. Bad Orb ist in der Klasse angekommen. Das wird ein enges Spiel werden.
Mesina: Das kann uns wieder passieren, denn Oberndorf hat eine herausragende Offensive. Wenn die Jungs ins Rollen kommen, hat es jede Abwehr schwer. Vor allem im Mittelfeld müssen wir mehr Zugriff auf das Spiel bekommen.

Beide Mannschaften kennen sich gut. Was kann den Ausschlag über Sieg oder Niederlage geben?

Jessl: Das sind Nuancen und Kleinigkeiten, die am Ende das Spiel entscheiden können. Wir müssen unsere individuellen Fähigkeiten auf den Platz bringen und ausspielen.
Mesina: Wenn wir gewinnen wollen, müssen meine Spieler über ihre Grenzen gehen. Im Hinspiel haben wir Oberndorf in der zweiten Halbzeit eingeladen und zu viel Platz gegeben.

Wer wird heute Abend fehlen?

Jessl: Vorgestern trainierten Sebastian Jessl und Dennis Nix wieder mit. Ich hoffe, dass beide grünes Licht geben. Sebastian Sachs (Aufbautraining) fehlt weiter.
Mesina: Philipp Grohe, Sergej Eirich, Christian Itomo Lokombe und Moritz Lingenfelder fallen aus. Dafür kommen Marvin Begemann, Maximilian Grauel und Mirza Bed-rovic zurück.

Wie endet der Spessart-Klassiker nach 90 Minuten?

Jessl: Ich tippe grundsätzlich nicht. Tendenziell wollen wir jedes Spiel gewinnen. Dafür müssen wir allerdings eine Topleistung abrufen, um am Ende erfolgreich zu sein.
Mesina: 2:1 für uns, wenn wir einen Sahnetag erwischen. Dazu müssen Einstellung und Disziplin stimmen - und wir müssen das nötige Quäntchen Glück haben.

Quelle: GNZ

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*